Geschäftsbericht 2016

Unser Einsatz gegen den Krebs

Die Einnahmen der Deutschen Krebshilfe lagen im Jahr 2016 regulär bei 107,8 Millionen Euro. Zusätzlich hat die Deutsche Krebshilfe eine ungewöhnlich hohe Erbschaft erhalten, die sich am Jahresende 2016 auf 141,4 Millionen Euro bezifferte und das Jahresergebnis gegenüber den Vorjahren beträchtlich erhöhte. So beliefen sich die Einnahmen im Geschäftsjahr 2016 insgesamt auf 249,2 Millionen Euro.

Rund 200 Millionen Euro der Einnahmen stammten aus Erbschaften und Vermächtnissen – die Zuwendung aus dem besonderen Nachlassfall eingeschlossen. Hinzu kamen fast 380.000 Einzelspenden von Privatpersonen und Firmen mit einer Summe von insgesamt 28,6 Millionen Euro, die Beiträge des Mildred-Scheel-Förderkreises, die Erlöse aus Aktionen und Veranstaltungen, Kondolenzspenden sowie Zuweisungen aus Geldauflagen zugunsten der Deutschen Krebshilfe.

Insgesamt 127 Projekte sowie weitere Programme und Initiativen hat die Deutsche Krebshilfe mit den Einnahmen aus 2016 gefördert oder auf den Weg gebracht, um die Versorgung krebskranker Menschen zu verbessern.

 

Unser Einsatz gegen den Krebs Geschäftsbericht 2016

Die Deutsche Krebshilfe ist der wichtigste private Geldgeber auf dem Gebiet der Krebsforschung in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2016 hat sie Fördermittel in Höhe von rund 32,9 Millionen Euro für die Grundlagenforschung und die klinische Krebsforschung zur Verfügung gestellt.

Unterstützen auch Sie den Kampf gegen Krebs!