Termine & Veranstaltungen

Erfahren Sie alles über Termine und Veranstaltungen von und mit der Deutschen Krebshilfe.

Veranstaltungen für Patienten und Interessierte

Foto-Ausstellung „Ansichtssache“
17. Januar bis 30. Juli 2018

In der Ausstellung „Ansichtssache“ werden Fotografien rund um die Entscheidung und das Wissen bei familiärem Brust- und Eierstockkrebs gezeigt. Grundlage für die Ausstellung ist der Bildband „Ansichtssache. Wissen und Entscheidungen bei familiärem Brust- und Eierstockkrebs“, der 2016 vom BRCA-Netzwerk veröffentlicht wurde. 17 Frauen wurden für den Bildband porträtiert. Kurze Texte zeigen ihren Umgang mit dem Wissen um das Risiko der Erkrankung, aber auch ihre Entscheidungen zu prophylaktischen Maßnahmen oder der intensivierten Früherkennung. Ziel der Ausstellung ist es, betroffenen Frauen und Familien Ängste zu nehmen und Entscheidungshilfen zu geben. Die Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert und wird 2018 in vielen Zentren für familiärem Brust- und Eierstockkrebs zu sehen sein.

Veranstalter
BRCA-Netzwerk e.V.

Informationen zur Ausstellung

Abendliche Fragestunde zu Krebserkrankungen 2018
jeden 4. Dienstag im Monat, 19:00 bis 21:00 Uhr | Regensburg


Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die einzelnen Vortragsthemen entnehmen Sie bitte der Website.

Veranstalter
Psychosoziale Krebsberatungsstelle Regensburg der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V.

Veranstaltungsort
Volkshochschule Regensburg, Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8, Vortragsraum


12. Deutscher Seniorentag
28. bis 30. Mai 2018 | Dortmund

Die Messe des Deutschen Seniorentages bietet ihren Besucherinnen und Besuchern viele interessante Mitmach-Angebote und kostenfreie Gesundheitstests. Zudem erwartet die Besucher ein vielfältiges und informatives Bühnenprogramm mit Themen wie „Der gesunde Schlaf“, „Mein kleines Glück“ oder „Tipps zur Erbschafts- und Testamentsgestaltung“.
 
Fachleute beraten zu Themen wie Gesunderhaltung und Ernährung, Vorsorgemöglichkeiten und barrierefreie Wohnraumgestaltung sowie neue Medien und Technik. Insgesamt präsentieren 215 Aussteller auf 10.000 qm ein abwechslungsreiches Angebot rund um das Thema „Älter werden“. Die Deutsche Krebshilfe ist mit der Initiative „Bewegung gegen Krebs“ und dem INFONETZ KREBS mit einem Stand vor Ort.

Veranstalter
Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO)

Veranstaltungsort
Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund, Halle 3B, Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund

Weitere Informationen, Eintrittspreise und das Programm finden Sie auf der Website.

 

DLH-Patientenkongress
9. bis 10. Juni 2018
| Düsseldorf

Beim 21. bundesweiten Patientenkongress der Deutschen Leukämie- & Lymphom-Hilfe erhalten Betroffene und Angehörige ausführliche Informationen zu einzelnen Leukämie- und Lymphomerkrankungen. Darüber hinaus werden Vorträge zu übergreifenden Themen wie "Bewegung" oder "Komplementäre Behandlungsmethoden" angeboten. Auch für den Erfahrungsaustausch mit Experten und Gleichbetroffenen ist ausreichend Zeit eingeplant. Die Deutsche Krebshilfe ist mit einem Infostand vor Ort.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten.

Veranstalter
Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe e.V.

Veranstaltungsort
Hilton Düsseldorf, Georg-Glock-Str. 40, 40474 Düsseldorf

Zur Website
Zum Vorprogramm (PDF)


"Selbstbestimmt bis zum Schluss - Patientenverfügung"
21. Juni 2018, 18:00 Uhr | Bonn

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Uni-Medizin für Sie: Mitten im Leben" referieren am 21. Juni Professor Dr. Lukas Radbruch, Frank Peusquens sowie Professor Dr. Torsten Verrel über das Thema "Patientenverfügung". Das Patientenkolloquium findet einmal im Monat um 18 Uhr im Universitätsklinikum Bonn statt. Besucher erhalten in den Vorträgen unter anderem Informationen zu Hintergründen spezieller Erkrankungen, zu neuen Forschungsergebnissen und zu neuen Therapieformen.

Veranstalter
Universitätsklinikum Bonn

Veranstaltungsort
Universitätsklinikum Bonn, Campus Venusberg, Biomedizinisches Zentrum (Gebäude 13)

Zur Website


"Alles, was der Seele gut tut"
23. Juni 2018, 9:00 bis 17:30 Uhr
| Würzburg

Am 2. Krebs-Selbsthilfetag des CCC Mainfranken können sich Betroffene, Angehörige und Interessierte zum Thema Krebs informieren und mit anderen Betroffenen austauschen. Im Fokus stehen unter anderem Themen wie „Angst als Schutz oder Belastung?“, "Schmerz und Atemnot" oder "Stress und Gesundheit".

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten.

Veranstalter
Comprehensive Cancer Center Mainfranken, Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V.

Veranstaltungsort
Universitätsklinikum Würzburg, Bereich A, Zentrum für Innere Medizin, Hörsaal und Seminarräume, Oberdürrbacherstr. 6, 97080 Würzburg

Zur Website


"Leukämie und was nun - tückische Krankheit effektiv bekämpfen"
16. August 2018, 18:00 Uhr | Bonn

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Uni-Medizin für Sie: Mitten im Leben" referieren am 16. August Professor Dr. Dominik Wolf sowie Dr. Annkristin Heine über das Thema "Leukämie". Das Patientenkolloquium findet einmal im Monat um 18 Uhr im Universitätsklinikum Bonn statt. Besucher erhalten in den Vorträgen unter anderem Informationen zu Hintergründen spezieller Erkrankungen, zu neuen Forschungsergebnissen und zu neuen Therapieformen.

Veranstalter
Universitätsklinikum Bonn

Veranstaltungsort
Universitätsklinikum Bonn, Campus Venusberg, Biomedizinisches Zentrum (Gebäude 13)

Zur Website


Krebs-Informationstag
8. September 2018, 9:00 bis 15:30 Uhr
| Bonn

Beim Krebs-Informationstag des  Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) Bonn können sich Betroffene, Angehörige und Interessierte über aktuelle Erkenntnisse in der onkologischen Medizin informieren. Der Patiententag wird gemeinsam mit patientennahen Organisationen und Selbsthilfegruppen der Region organisiert. Die Deutsche Krebshilfe ist mit einem Infostand vor Ort.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten.

Veranstalter
Centrum für Integrierte Onkologie (CIO), Universitätsklinikum Bonn

Veranstaltungsort
Universitätsklinikum Bonn, Kurfürstliches Schloss, Am Hof 1, 53113 Bonn

Zur Website

Fachveranstaltungen

Göttinger Palliativforum: Menschen mit Migrationshintergrund in der Palliativversorgung
1. Juni 2018, 11:30-19:30 Uhr | Paulinerkirche, Göttingen


Im Rahmen des Göttinger Palliativforums werden Wissenschaftler der Klinik für Palliativmedizin der Universitätsmedizin Göttingen die Ergebnisse des Forschungsprojekts „Palliative Versorgung von Menschen mit Migrationshintergrund“ vorstellen. Das Projekt wurde von der Deutschen Krebshilfe gefördert und von der Klinik für Palliativmedizin der Universitätsmedizin Göttingen unter Leitung von Professor Dr. Friedemann Nauck durchgeführt. Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Wissenschaftler und Beschäftigte in der Pflege, im Krankenhaus und in Arztpraxen, sondern auch an interessierte Menschen, die selbst Erfahrungen mit diesem Thema haben.

In der palliativen Versorgung geht es darum, die Lebensqualität der Patienten, die von einer unheilbaren Krankheit betroffen sind, zu erhalten. Die Betroffenen und ihre Angehörigen sollen so unterstützt werden, wie es ihren physischen und psychischen Bedürfnissen entspricht.
Menschen, die zugewandert sind oder deren Eltern zugewandert sind, nutzen ein solches Angebot in manchen Fällen nicht. Die Gründe dafür sind bisher nicht erforscht. Welche Bedeutung hat möglicherweise der Migrationshintergrund für die palliativmedizinische Versorgung? Gibt es kulturelle Barrieren, die eine gute Betreuung erschweren?

Um diese Fragen zu beantworten, haben die Göttinger Wissenschaftler Interviews mit Betroffenen, aber auch mit deren Angehörigen und Versorgenden geführt. Auf der Tagung werden sie die wichtigsten Ergebnisse dieser Befragung vorstellen und diskutieren. Außerdem berichten weitere Wissenschaftler, die sich mit diesem Thema beschäftigt haben, von ihren Erkenntnissen. Die Bemühungen um ehrenamtliche Sterbebegleitung im muslimischen Umfeld werden in einem Film thematisiert. Eine Podiumsdiskussion über die Grenzen und Möglichkeiten der Palliativversorgung von Menschen mit Migrationshintergrund, an der Vertreter aus dem Klinikbereich und aus sozialen Einrichtungen teilnehmen, schließt die Veranstaltung ab.

Veranstalter
Mildred Scheel Akademie Göttingen

Veranstaltungsort
Paulinerkirche Göttingen, Alfred-Hessel-Saal, Papendiek 14, 37073 Göttingen

Weitere Informationen und Anmeldung:
Anmeldung bis zum 15. Mai 2018
Per Mail: mildred.scheel.akademie@med.uni-goettingen.de
Per Telefon: 0551/39170551

Programm (PDF)


8. Mildred Scheel Lecture

Breast Cancer Risk Model Requirements for Counseling, Prevention, and Screening
Referentin: Professor Dr. Ruth Pfeiffer, National Cancer Institute, Boston/USA

Die gemeinsam von der Deutschen Krebshilfe, dem Deutschen Krebsforschungszentrum und der DKFZ Executive Women’s Initiative etablierte „Mildred Scheel Lectureship“ würdigt exzellente Krebsforscher sowie Menschen, die in außerordentlicher Weise zur Förderung der Krebsforschung beigetragen haben. Gleichzeitig soll die Lectureship junge Forscher zu einer wissenschaftlichen Karriere ermutigen.

Darüber hinaus möchte diese einzigartige Vortragsreihe das herausragende Engagement von Dr. Mildred Scheel im Kampf gegen den Krebs ehren. Bis heute genießt die Gründerin der Deutschen Krebshilfe national und international hohes Ansehen und ist vielen Frauen weltweit ein Vorbild.

18.06.2018, 13:00 Uhr | NCT Heidelberg

Veranstalter
Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg

Veranstaltungsort
DKFZ Communication Center, Lecture Hall
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen und Anmeldung


Programm (PDF)



20.06.2018, 16:00 Uhr | CCC München

Veranstalter
Comprehensive Cancer Center München

Veranstaltungsort
TranslaTUM
Johannes B. Ortner Forum
Room 22.01, EG
Ismaninger Str. 22
81675 München

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen und Anmeldung

Programm (PDF)


38. Jahrestagung Deutsche Gesellschaft für Senologie
14. bis 16. Juni 2018 | Stuttgart

Die Deutsche Gesellschaft für Senologie spiegelt in vorbildlicher Weise die interdisziplinäre Zusammenarbeit in Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Brust wider. Um stets die bestmögliche Behandlung von Patientinnen zu gewährleisten, ist ebenfalls ein umfassender fachlicher Austausch im internationalen Kontext von großer Bedeutung.

Zur Website


24. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO)
21. bis 24. Juni 2018 | Leipzig

Die Radioonkologie hat sich in den letzten Jahren auf zahlreichen Teilgebieten gewandelt und stellt zunehmende Herausforderungen an alle Berufsgruppen. Maßgeblich prägt die Medizinische Physik die technische Evolution auf vielen Gebieten des Faches, so bei der Implementierung moderner diagnostischer Verfahren in der Bestrahlungsplanung. Die steigende Präzision der Techniken und die Vielfalt der Anwendungen eröffnen neue Möglichkeiten, erfordern jedoch auch von den MTRAs die tägliche Umsetzung.

Zu den gewählten Themenschwerpunkten sollen interdisziplinäre Symposien mit namhaften Vertretern der Berufsgruppen sowohl innerhalb der Radioonkologie als auch der übrigen onkologischen Disziplinen stattfinden. Darüber hinaus wird auch für den Nachwuchs eine ausreichende wissenschaftliche Plattform zur Wissensvertiefung geboten.

Zur Website


12. DGP Kongress Palliativmedizin
5. bis 8. September 2018 | Bremen

Zur Website


Kongress des Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V.
26. bis 29. September 2018 | Dresden

Zur Website

Lesungen

Lesungen mit Hella von Sinnen: "Mildred Scheel - Erinnerungen an meine Mutter"
Cornelia Scheel und Hella von Sinnen präsentieren Szenen aus dem spannenden Leben der ehemaligen Bundespräsidentengattin und Krebshilfe-Gründerin Mildred Scheel. Cornelia Scheel schildert in ihrem Buch nicht nur ihre ganz persönlichen Erinnerungen an ihre Mutter, sondern auch, wie sehr Mildred Scheel die Gesellschaft durch ihre Arbeit geprägt und verändert hat.

17. August 2018, 20 Uhr | Daun
Daun (Forum), Leopoldstr. 5, 54550 Daun

Zur Website von Cornelia Scheel

Unterstützen auch Sie den Kampf gegen Krebs!