Impfen gegen Krebs: Interaktive Mitmachstation für Kinder

Wie funktionieren Impfungen? Was genau ist HPV? Wer sollte sich gegen HPV impfen lassen? Diese und weitere Fragen beantworten zwei Mitmachstationen in Form riesiger Viren. Sie ermöglichen Kindern einen spielerischen Zugang zum Thema „Impfen gegen Krebs“.

Mitmachstation "Impfen gegen Krebs"

Ausstellungsorte

Die beiden Mitmachstationen sind anlässlich der Krebspräventionswoche 2021 auf Reise durch Deutschland gestartet. 
Ausstellungsorte und -termine: 

  • 7. September bis 3. Oktober 2021: Technoseum in Mannheim
  • 7. September bis 17. Oktober 2021: DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund
  • 22. Oktober bis 9. Dezember 2021: Universitäts Kinder-Frauenzentrum des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden
  • 29. Oktober bis 8. Dezember 2021: experimenta in Heilbronn
  • 14. Dezember 2021 bis 6. Februar 2022: Museum Koenig, Bonn
  • 4. April bis 8. Mai 2022: Dynamikum Pirmasens

 

Möchten auch Sie die Mitmachstation bei sich ausstellen und über die HPV-Impfung und eine gesunde Lebensweise informieren? Möglich ist das zum Beispiel für Museen, Schulen, Kliniken und weitere Einrichtungen nach Absprache. Bitte nehmen Sie bei Interesse Kontakt mit uns auf. 

Charlotte Weiß

Sachgebietsleiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0228/72990-282

Ein Virus mit vier Spielflächen

Impfungen – Schutz vor Krankheiten

Diese Spielfläche informiert darüber, wie Impfungen funktionieren und warum sie sinnvoll sind. Das interaktive Element ist ein Domino-Spiel. Das Besondere daran: In einem Teil der Hölzer steckt ein Magnet, sodass sie auf dem Metall-Tisch nicht umfallen, wenn man sie anstößt. Sie symbolisieren Menschen, die durch eine Impfung vor einer Virus-Infektion geschützt sind. Kinder lernen, dass eine Impfung wie ein Training für die Körperabwehr ist und dass sie sich selbst und andere Menschen damit vor ansteckenden Krankheiten schützen können. 

HPV – Eine ganze Virus-Familie

Auf dieser Spielfläche stellt sich die "Familie" der humanen Papillomviren (HPV) vor. Insgesamt gibt es über 200 verschiedene HPV-Typen. Kinder lernen, dass nur einige wenige davon Krebs verursachen können. Die betroffenen Organe können sie durch ein Schiebe-Element auf zwei Körpersilhouetten sichtbar machen. Darüber hinaus können die Kinder ein HP-Virus ertasten. 

HPV-Impfung – Macht stark gegen Krebs

Das "Kugelbrett" vermittelt die aktuelle Empfehlung der Ständigen Impfkommision (STIKO) für die HPV-Impfung. Je nach Alter sollen die Kinder mit einem Seilzug zwei oder drei Pucks in die richtigen Löcher manövrieren. Sie lernen außerdem, dass die Impfung Mädchen und Jungen gleichermaßen vor einer HPV-Infektion schützt.  

Gesund leben – Krebs vorbeugen

Nicht Rauchen, der Schutz vor UV-Strahlung, viel Bewegung und eine gesunde Ernähung mit viel Gemüse und Obst: Bei der Kugelbahn stellen Kinder die Weichen für ein gesundes Leben und haben so selbst in der Hand, ob bei ihnen in Sachen Prävention "noch was geht" oder sie es schon "drauf haben". Die Kinder lernen, dass sie neben der HPV-Impfung noch mehr tun können, um Krebs vorzubeugen und gesund zu bleiben.