Krebs + Information

50 Jahre Informieren

Hoffnung schöpfen, Unsicherheiten überwinden, Risiken erkennen: Wir unterstützen Betroffene und Angehörige mit umfassenden Informationen über die verschiedenen Krebsarten und Behandlungsmöglichkeiten. Wir sensibilisieren die  Bevölkerung für das Thema Krebs, schärfen das Bewusstsein für Gesundheitsrisiken und ermutigen sowohl Krebspatientinnen und –patienten als auch Nichtbetroffene, sich aktiv für ihre Gesundheit einzusetzen.

Wer mit der Diagnose Krebs konfrontiert wird, hat ein besonders großes Bedürfnis nach Unterstützung, Information und Hilfe.

Informationen für Betroffene, Angehörige und Interessierte

Die Diagnose Krebs macht Angst, ist von Trauer, manchmal Wut und oft von Hilflosigkeit begleitet. In dieser Zeit benötigen die Betroffenen selbst, aber auch ihre Familien und Freunde Unterstützung und viele Informationen.

Das Angebot an Broschüren, Faltblättern und weiteren Infomaterialien ist ein zentraler Baustein der Arbeit der Deutschen Krebshilfe. Mit fundierten Informationen zu den verschiedenen Krebsarten, Diagnose- und Therapiemöglichkeiten, aber auch zu den Themen Prävention und Früherkennung macht die Deutsche Krebshilfe Fachwissen zugänglich und verständlich, stärkt das Bewusstsein für Krebserkrankungen in der Bevölkerung und leistet Aufklärungarbeit zu vermeidbaren Risiken. 

Wichtig zu wissen: Die Deutsche Krebshilfe informiert evidenzbasiert, unabhängig und kostenlos.

Die blauen Ratgeber

Die Broschürenserie „Die blauen Ratgeber“ behandelt in allgemeinverständlicher Form Früherkennung, Diagnose, Therapie und Nachsorge einzelner Krebsarten sowie übergeordnete Themen wie Schmerzen, Fatigue, Ernährung, Bewegung oder Kinderwunsch. Das Material soll erste Informationen vermitteln, die das Gespräch mit dem betreuenden Arzt erleichtern. 

Die blauen Ratgeber geben Antworten auf medizinisch drängende Fragen. Sie bieten konkrete Hilfen an, um die Erkrankung zu bewältigen. Und sie zeigen Perspektiven auf für ein Leben mit und nach Krebs.

Patientenleitlinien

Leitlinien sind nach höchsten wissenschaftlichen Standards entwickelte Empfehlungen, an denen sich Ärztinnen und Ärzte orientieren können. Die Erstellung der ärztlichen Leitlinien wird finanziell von der Deutschen Krebshilfe unterstützt.

Zu jeder Leitlinie werden auch sogenannte Patientenleitlinien erstellt. Sie geben die wissenschaftlichen und medizinischen Inhalte der Leitlinien in allgemeinverständlicher Sprache an die Betroffenen weiter. 

Krebsprävention

Häufig sind die Ursachen, warum im Körper plötzlich Tumorzellen entstehen, unklar. Dennoch: Wer rauchfrei lebt, wenig Alkohol trinkt, sich ausgewogen ernährt, körperlich aktiv ist und seine Haut vor UV-Strahlen schützt, kann sein persönliches Krebsrisiko verringern.

Experten schätzen, dass rund 40 Prozent der Krebsneuerkrankungen durch eine gesunde Lebensweise vermeidbar wären. Die Deutsche Krebshilfe sieht daher in der Prävention großes Potenzial und ein wichtiges Aufgabenfeld. 

Unsere Informationsmaterialien zum Thema Prävention finden Sie hier.

Nationale Krebspräventionswoche

Jedes Jahr im September findet die Nationale Krebspräventionswoche von Deutscher Krebshilfe, Deutschem Krebsforschungszentrum und Deutscher Krebsgesellschaft statt. Im Fokus der Aktionswoche steht immer ein anderer Lebensstil-Faktor, der das Krebsrisiko beeinflusst.

Krebsfrüherkennung

Etwa jeder zweite Krebspatient in Deutschland kann heute erfolggreich behandelt werden. Bei vielen Krebserkrankungen hängt der Heilerfolg jedoch maßgeblich davon ab, ob der Tumor früh genug erkannt wird. Das gesetzliche Krebsfrüherkennungsprogramm bietet Männern und Frauen verschiedene Möglichkeiten, Tumoren möglichst in frühen Stadien ihrer Entwicklung aufzuspüren. 

Die Deutsche Krebshilfe stellt zu den Früherkennungsuntersuchungen umfassende Informationen in Form von allgemeinverständlichen, kostenfreien Faltblättern bereit.

Informationen zu den Themen Krebsprävention und Früherkennung

Das INFONETZ KREBS

Das INFONETZ KREBS ist der Informations- und Beratungsdienst der Deutschen Krebshilfe. Die Mitarbeiterinnen bieten telefonischen und schriftlichen Rat zu allen Fragen rund um eine Krebserkrankung. Nicht nur Betroffenen, sondern auch Angehörigen und Freunden steht das Team vom INFONETZ KREBS unterstützend zur Seite.

In unserem kostenlosen Newsletter präsentieren wir Ihnen zahlreiche Informationen rund um das Thema Krebs und Krebsprävention. Außerdem stellen wir Ihnen besondere Menschen und deren Spendenaktionen zugunsten der Deutschen Krebshilfe vor. Denn die Deutsche Krebshilfe finanziert alle Aktivitäten ausschließlich aus Spenden aus der Bevölkerung. 

Melden Sie sich am besten gleich an!