„Bewegung gegen Krebs“ – Pressetermin mit Heiko Herrlich

Presse-Einladung – 31.10.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sport hilft in jeder Lebenslage! Das zeigt Heiko Herrlich ab sofort als neuer Botschafter der Kampagne „Bewegung gegen Krebs“ der Deutschen Krebshilfe, des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Deutschen Sporthochschule Köln.
Der heutige Trainer von Jahn Regensburg erkrankte in seiner Zeit als Profi-Fußballspieler an einem Hirntumor.

Herrlich weiß: Sport kann nicht nur das Krebsrisiko senken, er hilft auch, die Krankheit zu überwinden. Darüber hinaus ist Bewegung ein wichtiges Element in Therapie, Rehabilitation und Krebsnachsorge. Unterstützt von Heiko Herrlich und dem Deutschen Behindertensportverband werden die Kampagnenpartner bundesweit Krebspatienten und Ärzte umfassend über die positive Wirkung von körperlicher Aktivität sowie über Sportangebote in der Nachsorge informieren.

Zum Startschuss der Zusammenarbeit laden wir Sie herzlich zu einem Presse- und Fototermin ein am

Montag, 7. November 2016, 11.00 Uhr
im Haus des Deutschen Sports
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt

Ihre Gesprächspartner sind: Heiko Herrlich, Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe, Dr. Michael Vesper, Vorstandsvorsitzender des DOSB, PD Dr. Freerk T. Baumann, Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) am Universitätsklinikum Köln und Matthias Poeppel, Direktor Sportentwicklung des Deutschen Behindertensportverbandes.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Ihre Berichterstattung.

Bitte melden Sie sich telefonisch an unter 0228 / 7 29 90-272 oder per E-Mail an zellissen@krebshilfe.de.


Unterstützen auch Sie den Kampf gegen Krebs!