Der kostbare Augenblick

Anforderungen bei der Arbeit mit Achtsamkeit begegnen

Beschreibung

In dieser Fortbildung werden wir zentrale Übungen und Inhalte aus dem wissenschaftlich belegten Programm „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“ (engl. Mindfulness-based Stress Reduction/MBSR) anwenden, mit dem Ziel, den vielfältigen Anforderungen in ihrem Arbeitsfeld gelassener begegnen zu können.

Der zentrale Gedanke von MBSR besteht darin, uns der eigenen Muster, mit denen wir auf Belastungen reagieren, bewusst zu werden und mit Hilfe von Achtsamkeit andere Reaktionsmöglichkeiten zu entwickeln. Dies erfolgt durch verschiedene Achtsamkeitsübungen des Programms, z.B. Meditation (Wahrnehmung des Atems), sanftes Achtsamkeits-Yoga (Meditation in Bewegung) oder den Body-Scan (schrittweise Wahrnehmung des Körpers).

Die Übungen führen zu einer gesteigerten Selbstwahrnehmung. Das können wir nutzen, um im jeweiligen Moment festzustellen, wie wir auf Belastungen reagieren, unsere Möglichkeiten und Grenzen besser wahrzunehmen und unser Verhalten aktiv zu lenken. Wir können dadurch mit der Zeit widerstandsfähiger gegenüber Belastungen werden.  Außerdem lernen wir, die schönen Momente intensiver wahrzunehmen. So nimmt unsere Lebensqualität zu; und dies über den Arbeitsalltag hinaus. Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

Zeitraum

27.11.2023, 14:00 bis
29.11.2023, 13:00

Zielgruppe

Alle Berufsgruppen in der Behandlung, Pflege und Betreuung von Krebspatienten

Teilnehmerzahl

14

Leitung

Alexander Hayn

Kosten

260,00 €
(inkl. Übernachtung, Frühstück, Mittagessen und Tagungsgetränken)

Anmelden

Anfahrt und Kontakt

Anfahrt

Dr. Mildred Scheel Akadmie für Forschung und Bildung
Kerpener Str. 62
50937 Köln
Telefon: 0221/94 40 49-0
Telefax: 0221/94 40 49-44

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Vom Hauptbahnhof (Ausgang Domseite) gibt es mehrere U-Bahnlinien zum "Neumarkt". Von dort (Haltestelle gegenüber der Neumarkt-Galerie) können Sie den Bus Linie 146 (Richtung Deckstein) bis Haltestelle "Leiblplatz" fahren. Sie benutzen dann den Eingang in das Klinikgelände über die "Gleueler Str.".