Fragen & Antworten

Service für Spender

Wie kann ich die Deutsche Krebshilfe oder ihre Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe unterstützen?

Von der direkten Spende über Benefizaktionen, von der Unternehmenspartnerschaft bis zur Erbschaft: Es gibt viele Möglichkeiten die Deutsche Krebshilfe oder die Deutsche KinderKrebshilfe zu unterstützen. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie sich im Kampf gegen Krebs engagieren können.

SPENDEN & AKTIV WERDEN

Wie kann ich mich dauerhaft für die Arbeit der Deutschen Krebshilfe und ihrer Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe engagieren?

Es gibt viele Möglichkeiten, die Arbeit der Deutschen Krebshilfe zu unterstützen:

  • mit einer regelmäßigen Spende für die Deutsche Krebshilfe oder die Deutschen KinderKrebshilfe,
  • als Förderer des Mildred-Scheel-Kreises,
  • mit einem Testament,
  • mit einer Stiftung.

Auch regelmäßige Benefizaktionen oder Unternehmenspartnerschaften unterstützen die Arbeit der Deutschen Krebshilfe langfristig. Weitere Informationen finden Sie hier.

SPENDEN & AKTIV WERDEN

Wie kann ich als Spender meine Adresse ändern?

Sie können einfach unsere Online-Formulare in unserem Spenderservice-Bereich nutzen, um Ihre Adresse zu ändern oder zu vervollständigen. Alternativ können Sie uns eine E-Mail mit der neuen Adresse an spenderservice@krebshilfe.de schicken. Bitte geben Sie in dem Fall ebenfalls Ihre alte Adresse an, damit wir die Daten zuordnen können.

Zum Spenderservice

Wie kann ich als Spender meine Bankverbindung ändern?

Sie können uns die neue Bankverbindung einfach an spenderservice@krebshilfe.de mailen. Bitte geben Sie dabei unbedingt Ihre Adresse und/oder die alte Bankverbindung an, damit wir sie zuordnen können. Wenn Sie möchten, senden wir Ihnen auch gerne ein Formular per Post zu.

Zum Spenderservice

Warum kann ich nur zum 1. oder 15. des Monats spenden?

Damit wir Ihre Spende nach SEPA-Richtlinien bearbeiten können, benötigen wir einen zeitlichen Vorlauf von zwei Wochen zuzüglich Bearbeitungsfrist. Aus organisatorischen Gründen ziehen wir die Spenden zum 1. oder 15. eines jeden Monats ein.

Zum Spenderservice

Ist meine Spende an die Deutsche Krebshilfe steuerlich absetzbar?

Spenden, die Sie der Deutschen Krebshilfe oder ihrer Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe zukommen lassen, können Sie als Sonderausgabe von der Steuer absetzen, denn alle unsere Organisationen

  • Stiftung Deutsche Krebshilfe
  • Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe
  • Dr. Mildred Scheel Stiftung für Krebsforschung
  • Mildred-Scheel-Kreis e. V.

erfüllen die Voraussetzungen des § 10 b) EStG. Das heißt, sie dienen steuerbegünstigten Zwecken im Sinne der Abgabenordnung und sind nach den Bescheiden des Finanzamtes Bonn-Innenstadt nach § 5 Abs. (1) Nr. 9 KStG von der Körperschaftsteuer befreit.

Zum Spenderservice

Bekomme ich von der Deutschen Krebshilfe eine Zuwendungsbestätigung ausgestellt?

Sie erhalten von der Deutschen Krebshilfe über alle Spenden eine Zuwendungsbestätigung (auch Spendenquittung oder Spendenbescheinigung genannt). Diese können Sie als Beleg zusammen mit Ihrer Einkommensteuererklärung beim Finanzamt einreichen. Aus Kostengründen versenden wir Jahreszuwendungsbestätigungen. Das bedeutet: Sie erhalten für alle von Ihnen im abgelaufenen Kalenderjahr getätigten Spenden automatisch zu Beginn des Folgejahres eine Jahreszuwendungsbestätigung, auf der alle Spenden einzeln vermerkt sind. Auf Wunsch wird Ihnen selbstverständlich auch für jede einzelne geleistete Spende direkt eine Zuwendungsbestätigung ausgestellt. Bitte nehmen Sie bei Bedarf mit uns Kontakt auf. Achten Sie bitte darauf, auf dem Überweisungsträger im Verwendungszweck Ihre vollständige Adresse und den Namen der Organisation, an die Sie spenden möchten, anzugeben. Nur so können wir die problemlose Zusendung der Spendenbestätigung gewährleisten.

Zum Spenderservice

Wie sicher ist es, online zu spenden?

Wir nehmen den Schutz und die Achtung Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internetseiten sicher und wohl fühlen.

Ihre Daten sind zu jedem Zeitpunkt sicher: Alle Daten werden über eine verschlüsselte SSL (Secure-Socket-Layer) Internet-Verbindung übertragen und werden von uns nicht an Dritte weitergegeben.

Die Arbeit der Deutschen Krebshilfe

Was passiert mit meiner Spende?

Jedes Jahr erkranken in Deutschland rund 500.000 Menschen neu an Krebs. Den Betroffenen und ihren Angehörigen zu helfen, ist das wichtigste Anliegen der Deutschen Krebshilfe – und Ihre Spende macht das möglich. Nach dem Motto „Helfen. Forschen. Informieren.“ fördern wir Projekte zur Verbesserung der Prävention, Früherkennung, Diagnose, Therapie, medizinischen Nachsorge und psychosozialen Versorgung einschließlich der Krebs-Selbsthilfe. Unser jährlicher Geschäftsbericht gibt genau Auskunft über die Mittelverwendung.

Haben Sie einen Spendenzweck (zum Beispiel für die gemeinnützige Arbeit der Deutschen Krebshilfe oder für Forschungsprojekte der Deutschen KinderKrebshilfe) angegeben? Dann können Sie sich sicher sein, dass ihre Zuwendung in den von Ihnen gewünschten Bereich fließt.

ZUM GESCHÄFTSBERICHT

Was tut die Deutsche Krebshilfe, um Spender transparent zu informieren?

Es gibt für uns nichts Wichtigeres als das Vertrauen unserer Spender. Im Geschäftsbericht informiert die Deutsche Krebshilfe umfassend über Strukturen, Arbeitsweise und Finanzen. Wir legen größten Wert auf transparente und jederzeit nachvollziehbare Geschäftsprozesse.

ZUM GESCHÄFTSBERICHT

Wie arbeitet die Deutsche Krebshilfe?

Die Deutsche Krebshilfe wurde am 25. September 1974 von Dr. Mildred Scheel gegründet. Ziel der gemeinnützigen Organisation ist es, die Krebskrankheiten in all ihren Erscheinungsformen zu bekämpfen. Nach dem Motto „Helfen. Forschen. Informieren.“ fördert die Organisation Projekte zur Verbesserung der Prävention, Früherkennung, Diagnose, Therapie, medizinischen Nachsorge und psychosozialen Versorgung einschließlich der Krebs-Selbsthilfe. Die Deutsche Krebshilfe ist der wichtigste private Geldgeber auf dem Gebiet der Krebsforschung in Deutschland.


Die Aufgaben

  • Information und Aufklärung über Krebs und die Möglichkeiten der Krebsvorbeugung und -Früherkennung
  • Finanzierung von Krebsforschungsprojekten/-programmen
  • gezielte Bekämpfung der Krebskrankheiten im Kindesalter
  • Weiterentwicklungen in der Krebsdiagnostik und Krebstherapie
  • Förderung der psychosozialen Krebsnachsorge und der Krebs-Selbsthilfe
  • Hilfestellung, Beratung und Unterstützung in individuellen Notfällen


Die Finanzierung

Die Deutsche Krebshilfe finanziert ihre Aktivitäten ausschließlich aus Spenden und freiwilligen Zuwendungen. Öffentliche Mittel stehen ihr nicht zur Verfügung. Die Spendenbereitschaft zahlreicher Bürgerinnen und Bürger hilft der Deutschen Krebshilfe, diese Aufgaben zu erfüllen und damit richtungweisende Projekte zu finanzieren.

Zudem hält die Deutsche Krebshilfe bei der Verwendung der ihr anvertrauten Mittel alle gesetzlichen Vorgaben ein und ergreift im Interesse der Spender darüber hinaus die im Folgenden beschriebenen Maßnahmen:

  • ordnungsgemäße Buchführung und Rechnungslegung nach handelsrechtlichen Vorschriften
  • regelmäßige Prüfung der Rechnungslegung durch unabhängige Wirtschaftsprüfer
  • Einhaltung der steuerlichen Grundsätze für gemeinnützige Organisationen mit lückenloser Nachprüfbarkeit der Mittelherkunft und -verwendung
  • Beachtung der Datenschutzgesetze unter Einschluss der Nichtweitergabe von Mitglieder- oder Spenderdaten
  • Einsatz der Spendenmittel unter Beachtung der Grundsätze der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit, Prüfungen der Projekte vor Ort (Mittelverwendungsprüfung)
  • Nachweis über Erhalt und Verwendung zweckgebundener Spenden, etwa für die Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe oder für wissenschaftliche Zwecke
  • keine Vergütung für die ehrenamtlich Tätigen; lediglich Erstattung der tatsächlich entstandenen Aufwendungen
  • keine Fördermitglieder-, Spenden- oder sonstige  Einnahmen-Werbung auf Provisionsbasis, mit Erfolgsprämien oder Erfolgsbeteiligungen in irgendeiner Form
  • Wahrung der Würde des Menschen bei Werbemaßnahmen
  • Beachtung von Sperrvermerken und Wünschen der Spender bei der Zusendung von Werbebriefen
  • keine Einflussnahme auf die freie Entscheidung zur Spende oder Fördermitgliedschaft
Über die Deutsche Krebshilfe

Warum hat die Deutsche Krebshilfe kein Spendensiegel?

Da der Gesamtkomplex unserer Grundsätze und Maßnahmen über die Kriterien des DZI-Spendensiegels hinausgeht, hat unsere Organisation das sogenannte Spendensiegel beim Deutschen Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) nicht beantragt – zumal diese Zertifizierung mit nicht unerheblichen Kosten verbunden ist. Das Auskunftsverhalten der Organisation gegenüber dem DZI ist offen. Bei der Durchsicht der vorliegenden Materialien haben sich für das DZI bisher keine kritischen Anhaltspunkte ergeben.

Über die Deutsche Krebshilfe

Lehnt die Deutsche Krebshilfe auch Spenden ab?

Die Deutsche Krebshilfe verfügt über keine öffentlichen Mittel und ist daher für ihre Arbeit auf Spenden und andere freiwillige Zuwendungen aus der Bevölkerung angewiesen. Wir nehmen jedoch keine Spenden der pharmazeutischen Industrie, von Medizinprodukte- oder -geräteherstellern und artverwandten Branchen an, um unabhängig entscheiden und handeln zu können. Auch Spenden der Tabakindustrie sowie Zuwendungen von Herstellern oder Vertreibern, deren Erzeugnisse ebenfalls eine nachweisbar krebserregende Wirkung haben, nehmen wir nicht entgegen. Zudem lehnen wir konsequent Spendenwerbung auf Provisionsbasis ab und führen auch keine telefonischen Spendenaktionen durch. Sprechen Sie uns im Zweifelsfall bitte an.

Wie hoch sind die Verwaltungskosten der Deutschen Krebshilfe?

Mit dem jährlichen Geschäftsbericht geben wir Ihnen detailliert Auskünfte über unsere Einnahmen und Ausgaben. Auch im Geschäftsjahr 2015 haben wir unsere Rechnungsabschlüsse von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft kontrollieren lassen. Das Ergebnis dieser Prüfung können Sie im Geschäftsbericht nachlesen. Unsere Kosten für Verwaltung und Spendenakquise sowie sonstige Kosten lagen 2015 bei insgesamt 9,0 Prozent. Die Projektnebenkosten beliefen sich auf 3,7 Prozent.

Zum Geschäftsbericht

Benötigt die Deutsche Krebshilfe Sachspenden?

Die Deutsche Krebshilfe sammelt eingehende Geldspenden und bündelt sie je nach Spendenzweck (zum Beispiel für Forschungsprojekte der Deutschen Krebshilfe). Anschließend fließen sie in die Projekte, in denen sie am meisten gebraucht werden.

Eine direkte Weitergabe von Sachspenden an betroffene Menschen wäre für uns mit einem großen organisatorischen Aufwand verbunden. Aus diesem Grund nimmt die Deutsche Krebshilfe leider keine Sachspenden entgegen.

Unterstützen auch Sie den Kampf gegen Krebs!