Angela

Ich bin Angela, 56 Jahre aus Radeberg im schönen Sachsen und habe Brustkrebs, triple negativ, seit Juli 2017. Ich habe den Tumor selbst unter der Dusche ertastet und war für den Moment sehr erschrocken. Mir war sofort klar das es was bösartiges ist, weil ich es einen Tag vorher
noch nicht bemerkt hatte. Ich hatte auf einmal eine ca. 2 cm große Beule auf der Brust.
Am nächsten Morgen bin ich sofort zum Arzt gegangen und von da an ging alles ganz schnell, ich hatte schon 10 Tage später die erste Chemotherapie. Ich hatte nicht viel Zeit darüber nach zu denken was gerade mit mir passiert aber in dieser Ohnmacht beschlossen zu kämpfen, für mich, für meine Tochter, für meine Enkel und für meine geliebte Mama!
Ich habe nicht einen Tag bis heute daran gedacht aufzugeben, auch wenn der Weg bis hier her nicht leicht war! Jede Niederlage die ich in dieser Zeit hatte hat mich nur noch stärker gemacht!
Ich habe dadurch Freunde verloren, aber viele Freunde gewonnen, Menschen kennen gelernt und aus früheren Zeiten wieder gefunden, die sich ganz selbstlos um mich kümmern, mir zur Seite stehen und da sind wenn ich sie brauche! Vor 14 Tagen ist meine geliebte Mama verstorben, eine erneute Ohnmacht mit der ich kämpfen muss und musste. Sie sagte beim letzten Wiedersehen: Mädel halte durch, du weißt wir wollen dieses Jahr noch einmal verreisen.
Wenn ich auch nicht mehr mit ihr verreisen kann, ich kämpfe trotzdem für sie, ich habe es ihr versprochen!
Und nun steht in 14 Tagen die erste Operation auf dem Plan, wie viele es werden, auch auf Grund dessen das eine Erbkrankheit dahinter steht, kann ich noch nicht sagen aber eins kann ich sagen:

Der Wille ist der Weg und das kann jeder schaffen !! Lasst euch nicht unter kriegen!

Unterstützen auch Sie den Kampf gegen Krebs!