Infos und Materialien für Vereine

Hier finden Verantwortliche von Sportvereinen wertvolle Tipps, wie sich mit gesundheitsorientierten Sportangeboten alte und neue Mitglieder motivieren und begeistern lassen.

Gesundheit als Sportmotiv Nr. 1 – Chancen erkennen

Allgemein gesundheitsfördernde, präventive und rehabilitative Kurs- bzw. Dauerangebote bieten den Vereinen und ihren Mitgliedern viele Vorteile. Durch die Erweiterung um attraktive Angebote mit Gesundheitsbezug werden neue Zielgruppen angesprochen, deren Interesse darin besteht, durch Bewegung und Sport ihre Gesundheit zu erhalten und zu verbessern. Hier kann das Thema der Krebsprävention als konkretes Beispiel den gesundheitsförderlichen Nutzen von Sport und Bewegung greifbar machen.

Der Sportverein als Gesundheitspartner

Dabei sind ein zielgruppengerechtes Angebot, die zielgruppengerechte Ansprache der Bevölkerung und das „Auf-sich-aufmerksam-machen“ als kompetenter Gesundheitspartner vor Ort entscheidend. Attraktive, zeitgemäße Angebote mit einem ansprechenden Titel und insbesondere solche mit dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT finden große Beachtung und Anerkennung bei potentiellen Neumitgliedern und Sponsoren, aber auch bei Entscheidungsträgern wie beispielsweise Krankenkassen.

Weitere Informationen zum DOSB-Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT finden Sie hier.

Vereinsveranstaltungen

Kreativität und Information sind gefragt

Werden Sie Teil von „Bewegung gegen Krebs“! Stellen Sie eine Sportveranstaltung, einen Gesundheitstag oder einen Tag der offenen Tür unter das Motto „Bewegung gegen Krebs“ oder integrieren Sie das Thema in eine bereits geplante Veranstaltung. Dabei werden Sie vom DOSB und der Deutschen Krebshilfe durch Beratung sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. Nutzen Sie die Chance, sich als Verein im Bereich Sport und Gesundheit zu positionieren und die vielfältigen Sport- und Bewegungsangebote zu bewerben.

Hier finden Sie Anregungen für Ihre Veranstaltungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an info@bewegung-gegen-krebs.de

Übungsleiterqualifikationen im Gesundheitssport

DOSB-Qualifizierung und Ausbildung

Die Übungsleiterinnen und Übungsleiter, die Gesundheitssportprogramme im Verein umsetzen, sind wesentliche Garanten für die Qualität dieser Angebote. Um ein Gesundheitssportangebot im Verein mit Qualität und entsprechenden Inhalten umsetzen zu können, bedarf es spezieller Kenntnisse im sportpraktischen und -theoretischen Bereich sowie Wissen über sportmedizinische und
präventive Zusammenhänge und Wirkmechanismen.

Lizenzen
 
• 1. Lizenzstufe: Übungsleiter/in-C „Breitensport“ für die Umsetzung von allgemein gesundheitsförderndem Sport
• 2. Lizenzstufe Übungsleiter/in-B „Sport in der Prävention“ für den Präventionssport
• 2. Lizenzstufe Übungsleiter/in-B „Rehabilitationssport“ für den Rehabilitationssport

Um diese Lizenzen zu erhalten, müssen mehrere Ausbildungsgänge im Rahmen des DOSB-Qualifizierungssystems absolviert werden.

Weitere Informationen zu den Ausbildungsgängen finden Sie auf den Seiten der Landessportbünde und des Deutschen Behindertensportverbands.

Freianzeigen und Plakate

Wir freuen uns, wenn Sie „Bewegung gegen Krebs“ mit einer kostenfreien Anzeigenschaltung unterstützen. Sollten Sie weitere Formate benötigen, stellen wir Ihnen diese gerne zur Verfügung. Wenden Sie sich hierzu bitte an: info@bewegung-gegen-krebs.de.

Hier finden Sie sämtliche Motive zum Herunterladen:

Freianzeigen und Plakate mit unseren Botschaftern

Gemeinsam können wir viel erreichen!