Wie wird Brustkrebs festgestellt?

Viele Menschen haben Angst davor, in eine medizinische „Mühle“ zu geraten, wenn sie eine Krebserkrankung vermuten. So verständlich diese Angst auch ist: Je früher eine Erkrankung erkannt wird, desto besser sind in vielen Fällen die Heilungschancen.

Die Unter- suchungen sollen folgende Fragen klären

  • Ist es wirklich ein Tumor?
  • Ist dieser gut- oder bösartig?
  • Welche Krebsart ist es genau?
  • Wo sitzt der Tumor?
  • Wie ist der Allgemeinzustand?
  • Wie weit ist die Erkrankung fortgeschritten?
  • Gibt es Metastasen?
  • Mit welcher Behandlung kann der beste Erfolg erreicht werden?
  • Welche Behandlung kann dem Betroffenen zugemutet werden?

Früherkennung

Wichtigstes Ziel bei der Früherkennung von Brustkrebs ist es, die Zahl der tumorbedingten Todesfälle zu senken. Außerdem können früh entdeckte und daher kleinere Tumoren weniger ausgedehnt (zum Beispiel brusterhaltend) operiert und zum Teil insgesamt schonender behandelt werden. Die gesetzlichen Krankenkassen bieten Frauen ab 30 Jahren an, sich ihre Brust einmal im Jahr von einem Arzt/einer Ärztin abtasten zu lassen.

Für Frauen zwischen 50 und 69 Jahren bieten die gesetzlichen Krankenkassen eine qualitätsgesicherte Röntgenuntersuchung der Brust an, zu der Sie alle zwei Jahre eingeladen werden (Mammographie-Screening-Programm).

Mehr über die Früherkennung bei Brustkrebs erfahren

Untersuchungen bei Verdacht

  • Ihre Krankengeschichte (Anamnese)
  • Körperliche Unntersuchungen  
  • Tastuntersuchung  
  • Röntgenuntersuchung der Brust (Mammographie)  
  • eventuell ergänzend Ultraschalluntersuchung der Brust (Mammasonographie)
  • eventuell ergänzend Magnetresonanztomographie (MRT)
  • Gewebeentnahme (Biopsie)

Mehr erfahren
Brustkrebs: Wie wird er festgestellt?

INFONETZ KREBS

0800 80708877

Ihre Fragen beantwortet das INFONETZ KREBS – erreichbar Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr.

Zum Infonetz Krebs

Unsere kostenlosen Infomaterialien für Sie

DIE BLAUEN RATGEBER Brustkrebs

Besteht bei Ihnen der Verdacht, dass Sie an Brustkrebs erkrankt sind, möchten wir Sie im medizinischen Teil ausführlich darüber informieren, was Sie bei der Diagnostik erwartet und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Wir konzentrieren uns dabei auf eine Brustkrebserkrankung im frühen Stadium. Danach erfahren Sie, wie die Rehabilitation und Nachsorge aussehen. An diesen Teil schließen sich praktische Tipps und Anleitungen für gymnastische Übungen an. Außerdem finden Sie Hinweise, was Sie gegen ein Lymphödem tun können. Abschließend erläutern wir, wie und wofür Sie bei Bedarf konkrete Hilfe durch die Deutsche Krebshilfe bekommen können.

Bestellen PDF ansehen

Faltblatt: Brustkrebs erkennen

Bestellen PDF Herunterladen

Ratgeber: Krebswörterbuch

Bestellen PDF Herunterladen

Ratgeber: Patienten und Ärzte als Partner

Bestellen PDF Herunterladen

Unterstützen auch Sie den Kampf gegen Krebs!