Der Patient im Mittelpunkt

Jeder Krebspatient soll Zugang zur bestmöglichen Diagnostik und Therapie auf dem aktuellen Stand des medizinischen Wissens erhalten – dieses Ziel verfolgt die Deutsche Krebshilfe mit ihrem Netzwerk der Onkologischen Spitzenzentren.

Versorgung auf höchstem Niveau

Im Netzwerk Onkologische Spitzenzentren erarbeiten die Ärzte und Wissenschaftler neue Standards und Leitlinien für die Versorgung krebskranker Menschen. Die dabei erzielten Fortschritte werden auch anderen Versorgungseinrichtungen zugänglich gemacht, damit alle Krebspatienten davon profitieren.

3-Stufen-Konzept

Unsere Onkologischen Spitzenzentren bilden einen grundlegenden Teil eines umfassenden, dreistufigen Programms, das wir gemeinsam mit unserer Partnerorganisation, der Deutschen Krebsgesellschaft, auf den Weg gebracht haben.

Neben diesen Spitzenzentren zertifiziert die Deutsche Krebsgesellschaft auf der zweiten Ebene Onkologische Zentren und als dritte Ebene Organkrebszentren. Diese Strukturen sollen dazu führen, dass Tumorpatienten in Deutschland flächendeckend nach einheitlichen, hohen Qualitätsstandards behandelt und versorgt werden.

Strenge Qualitätskriterien

Die Onkologischen Spitzenzentren werden in unserem Auftrag regelmäßig nach strengen Qualitätskriterien durch eine internationale Expertenkommission begutachtet.

Mehr erfahren Zur Website des CCC-Netzwerks

Flyer: Netzwerk Onkologische Spitzenzentren

Bestellen PDF Herunterladen

Onkologische Spitzenzentren

Derzeit fördert die Deutsche Krebshilfe diese Onkologischen Spitzenzentren:

Unterstützen auch Sie den Kampf gegen Krebs!