Systemische Psychoonkologie

„Umwege erhöhen die Ortskenntnis“

Beschreibung

Mit Krebserkrankungen umzugehen, bedeutet für die Betroffenen, eine Vielzahl von Informationen zu verarbeiten, Entscheidungen zu treffen und sich mit existentiellen Fragen auseinanderzusetzen. Als Behandler und Begleiter sind wir daher gefordert, uns der Individualität der Menschen und ihrer Geschichten zu besinnen. Das Aufeinandertreffen von manchmal sehr unterschiedlichen Ideen, Bedürfnissen und Zielen der beteiligten Systeme, sowie die Begleitung bei der Suche nach einem „guten Weg“ stellen das Herzstück der systemischen Psychoonkologie dar. Das Grundkonzept „systemischer“ Perspektiven wird in diesem Seminar im Sinne einer Einführung beispielhaft erläutert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Themen sind:

  • Kommunikation Arzt-Patient-Angehörige (kontextabhängige Logiken)
  • Entscheidungsprozesse begleiten
  • Der achtsame Umgang mit Gedanken, Körperempfindungen und Gefühlen
  • Angehörige / Kinder krebskranker Eltern
  • Haltung und Selfcare der Behandler und Begleiter

Zeitraum

30.11.2020, 14:00 bis
02.12.2020, 12:30

Zielgruppe

Alle Berufsgruppen in der Behandlung, Pflege und Betreuung von Krebspatienten

Teilnehmerzahl

14

Leitung

Dipl.-Psych. Dr. rer. medic. Martina Pestinger

Kosten

250,00 €
(inkl. Übernachtung, Frühstück, Mittagessen und Tagungsgetränken)

Anmelden

Anfahrt und Kontakt

Anfahrt

Dr. Mildred Scheel Akadmie für Forschung und Bildung
Kerpener Str. 62
50937 Köln
Telefon: 0221/94 40 49-0
Telefax: 0221/94 40 49-44

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Vom Hauptbahnhof (Ausgang Domseite) gibt es mehrere U-Bahnlinien zum "Neumarkt". Von dort (Haltestelle gegenüber der Neumarkt-Galerie) können Sie den Bus Linie 146 (Richtung Deckstein) bis Haltestelle "Leibplatz" fahren. Sie benutzen dann den Eingang in das Klinikgelände über die "Gleueler Str.".