Das Leben umarmen

Hilfreiche Wege für ein „Leben jetzt!“

Beschreibung

Zeiten einer Krankheitsbewältigung lassen einen oft sehr bewusst erkennen, wie wertvoll das Leben ist. „Leben jetzt!“ kann dann für viele Menschen ein wichtiges Lebensmotto werden. In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit den Chancen und Möglichkeiten, aus dem Tag einen guten, sinnerfüllten Tag werden zu lassen. Achtsamkeit, Bewusstheit und die Ausrichtung der Sinne auf das alltäglich Schöne ist dafür wichtig, ebenso aber auch unser Blick auf das, was uns an einem unbeschwerten Leben und Alltag hindert. Angst kann ein solches Thema sein. Angst gehört zwar zu unserem Leben und ist ein wichtiger Schutzmechanismus, sie darf aber nicht stören und behindern. Im Seminar werden Sie einen „Handwerkskoffer“ mit verschiedenen Techniken und „Lebenstools“ erhalten, der Ihnen die Ausrichtung auf ein gutes Lebensgefühl und einen erfüllten Lebensalltag zeigen wird. Sie werden erfahren, wie viel Angst nützt und welche Ängste kleiner werden können. Neben der Vermittlung von Hintergrundwissen zur Energie- und Körperarbeit sind praktische Übungen wie zum Beispiel die Meridian-Klopftechniken und die „Healing Codes“ (energetische Methode) ein wichtiges Fundament im Seminar. Gemeinsam begeben wir uns auf den Weg zu einem Gefühl, das Leben umarmen zu wollen!

Zeitraum

13.09.2021, 14:00 bis
15.09.2021, 13:00

Zielgruppe

Krebsbetroffene und ihre Angehörigen, Vertreter von Krebs- Selbsthilfegruppen

Teilnehmerzahl

12

Leitung

Dipl.-Psych. Petra Luck

Kosten

160,00 €
(inkl. Übernachtung, Frühstück, Mittagessen und Tagungsgetränken)

Anmelden

Anfahrt und Kontakt

Anfahrt

Dr. Mildred Scheel Akadmie für Forschung und Bildung
Kerpener Str. 62
50937 Köln
Telefon: 0221/94 40 49-0
Telefax: 0221/94 40 49-44

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Vom Hauptbahnhof (Ausgang Domseite) gibt es mehrere U-Bahnlinien zum "Neumarkt". Von dort (Haltestelle gegenüber der Neumarkt-Galerie) können Sie den Bus Linie 146 (Richtung Deckstein) bis Haltestelle "Leiblplatz" fahren. Sie benutzen dann den Eingang in das Klinikgelände über die "Gleueler Str.".