Das Kreuz mit dem Kreuz

Gesundheitskompetenz stärken – Beschwerden gezielt vorbeugen

Beschreibung

Rückenbeschwerden zählen zu den häufigsten und kostenintensivsten Problemen unter den Beschäftigten. Davon betroffen sind besonders häufig Berufstätige in pflegenden und betreuenden Berufen. Dabei lassen sich Rückenbeschwerden durch- aus vermeiden oder bessern, denn häufig sind sie die Folge von falschem Alltagsverhalten oder von Bewegungsmangel in bestimmten Berufen.

In diesem Seminar erfahren Sie mehr über das Wunderwerk der Wirbelsäule, Auswirkungen einseitiger Haltung und ungünstiger Arbeitsplatzgestaltung sowie über die Wechselwirkung zwischen Stress und Rückenschmerz. Sie lernen Übungen zur gezielten Stärkung der Rumpfmuskulatur, Dehnung verkürzter Muskelgruppen und zum Lösen von Verspannungen kennen.

Sie werden vertraut mit der Anwendung von Faszientools und erfahren wertvolle Techniken zum Heben, Tragen und zum ergonomischen Verhalten. Ziel ist es, persönliche Schwachstellen aufzudecken und damit belastende Situationen aufzulösen, noch bevor sie zu Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen führen. Ein starker Rücken hilft, Ihrer Tätigkeit am Arbeitsplatz so nachzugehen, dass Sie sich körperlich nicht verausgaben.

Fortbildung für Pflegende
Bei der RbP GmbH (Registrierung beruflich Pflegender) werden Fortbildungspunkte beantragt.

Zeitraum

01.09.2021, 15:00 bis
03.09.2021, 13:00

Zielgruppe

Alle Berufsgruppen in der Behandlung, Pflege und Betreuung von Krebspatienten

Teilnehmerzahl

16

Leitung

Monika A. Pohl

Kosten

250,00 €
(inkl. Übernachtung, Frühstück, Mittagessen und Tagungsgetränken)

Anmelden

Anfahrt und Kontakt

Anfahrt

Dr. Mildred Scheel Akadmie für Forschung und Bildung
Kerpener Str. 62
50937 Köln
Telefon: 0221/94 40 49-0
Telefax: 0221/94 40 49-44

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Vom Hauptbahnhof (Ausgang Domseite) gibt es mehrere U-Bahnlinien zum "Neumarkt". Von dort (Haltestelle gegenüber der Neumarkt-Galerie) können Sie den Bus Linie 146 (Richtung Deckstein) bis Haltestelle "Leiblplatz" fahren. Sie benutzen dann den Eingang in das Klinikgelände über die "Gleueler Str.".