Beziehungspflege mit Humor

Impulse und Übungen für eine authentische und freudvolle Patientenbegleitung

Beschreibung

Wie kann ich als professionell Tätiger authentische Begegnungen mit Schwerstkranken gestalten und dabei in meiner Kraft bleiben? Wie bewahre ich mir meinen Humor auch in schwierigen Situationen? Darf man angesichts schwerer Erkrankung überhaupt Humor einsetzen? Damit Humor gelingt, braucht es eine Haltung von hoher Präsenz und Achtsamkeit sowie eine gute Wahrnehmungsfähigkeit gegenüber sich selbst und der Umgebung. Mithilfe von Übungen aus dem Theaterbereich (z. B. Clownstechniken) lernen Sie, an die eigenen Humorfähigkeiten anzuknüpfen und diese im Berufsalltag einzusetzen. Über das (Wieder-)Entdecken der eigenen Leichtigkeit und Spielfreude hinaus wird das Vertrauen in eigene Impulse bei der Kontaktund Beziehungsgestaltung mit Patienten gestärkt. Sie lernen, ganz im Moment zu verweilen, wenn der Verstand in schwierigen kommunikativen Situationen an seine Grenzen stößt. Eine gute Körperwahrnehmung, ein Perspektivwechsel oder eine paradoxe Intervention bieten neue Spielräume. Der bewusste und sensible Umgang mit Humor trägt zum Wohlgefühl der Patienten bei, dient aber auch einer guten Zusammenarbeit im Team und der eigenen Psychohygiene.

Fortbildung für Pflegende
Bei der RbP GmbH (Registrierung beruflich Pflegender) werden Fortbildungspunkte beantragt.

Zeitraum

23.11.2020, 14:00 bis
25.11.2020, 13:00

Zielgruppe

Alle Berufsgruppen und ehrenamtlich Tätige in der Behandlung, Pflege und Betreuung von Krebspatienten

Teilnehmerzahl

16

Leitung

Isabelle Steidl

Kosten

250,00 €
(inkl. Übernachtung, Frühstück, Mittagessen und Tagungsgetränken)

Anmelden

Anfahrt und Kontakt

Anfahrt

Dr. Mildred Scheel Akadmie für Forschung und Bildung
Kerpener Str. 62
50937 Köln
Telefon: 0221/94 40 49-0
Telefax: 0221/94 40 49-44

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Vom Hauptbahnhof (Ausgang Domseite) gibt es mehrere U-Bahnlinien zum "Neumarkt". Von dort (Haltestelle gegenüber der Neumarkt-Galerie) können Sie den Bus Linie 146 (Richtung Deckstein) bis Haltestelle "Leibplatz" fahren. Sie benutzen dann den Eingang in das Klinikgelände über die "Gleueler Str.".