Resilienz, Ressourcen, Achtsamkeit

Was ist was, und wie kann ich dies für mich und meine Arbeit nutzen?

Beschreibung

In Zeiten von Schnelllebigkeit und Optimierungsprozessen wird es zunehmend schwieriger, einen eigenen Standpunkt, getragen von individuellen Bedürfnissen, Überzeugungen und Wertvorstellungen, einzunehmen. Dies wird insbesondere auch im Gesundheitswesen offenbar: Das, was unser Menschsein sowohl als Patient als auch als Helfer in diesem Bereich ausmacht, steht in Konkurrenz zu Zeitdruck, Personalmangel und Kostenaspekten. Wie also können eine angemessene Unterstützung gewährleistet und gleichzeitig die eigenen Grenzen gewahrt werden, besonders, wenn die Erwartungen an sich selbst hoch sind ? Um die Freude und Motivation am Tun zu erhalten, aber auch um den Ansprüchen der Patienten und des Arbeitsplatzes in seinen Facetten gerecht zu werden, sollte eine individuelle Harmonisierung zwischen Wünschen, Vorstellungen und der Realität gefunden werden. Ziel des Seminars ist es, vorhandene funktionale Strategien mit neuen Denk- und Handlungsansätzen zu verbinden. Dies wird u.a. anhand von Rollenspielen und Meditationsübungen ausprobiert.

Zeitraum

19.10.2020, 14:00 bis
21.10.2020, 13:00

Zielgruppe

Alle Berufsgruppen in der Behandlung, Pflege und Betreuung von Krebspatienten

Teilnehmerzahl

14

Leitung

Dipl.-Psych. Jutta Müller-Porten; Dipl.-Psych. Irmgard Müller

Kosten

250,00 €
(inkl. Übernachtung, Frühstück, Mittagessen und Tagungsgetränken)

Anmelden

Anfahrt und Kontakt

Anfahrt

Dr. Mildred Scheel Akadmie für Forschung und Bildung
Kerpener Str. 62
50937 Köln
Telefon: 0221/94 40 49-0
Telefax: 0221/94 40 49-44

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Vom Hauptbahnhof (Ausgang Domseite) gibt es mehrere U-Bahnlinien zum "Neumarkt". Von dort (Haltestelle gegenüber der Neumarkt-Galerie) können Sie den Bus Linie 146 (Richtung Deckstein) bis Haltestelle "Leibplatz" fahren. Sie benutzen dann den Eingang in das Klinikgelände über die "Gleueler Str.".

Unterstützen auch Sie den Kampf gegen Krebs!