Deutsche Krebshilfe: finanzielle Hilfe – unser Härtefonds

Ihre finanzielle Hilfe – unser Härtefonds

Falls Sie als Krebspatient unverschuldet in finanzielle Not geraten sind, können Sie beim Härtefonds der Deutschen Krebshilfe kurzfristig Hilfe beantragen.

Deutsche Krebshilfe: Härtefonds – Ihre finanzielle Hilfe

Der Härtefonds

Bei einer Krebserkrankung gerät das Leben der Betroffenen und ihrer Angehörigen völlig aus den Fugen. Anstelle von Lebensmut und Sicherheit treten oft Hilflosigkeit und Kontrollverlust. Hinzu kommen nicht selten große finanzielle Sorgen, beispielsweise wenn Krebspatienten ihren Beruf nicht mehr in vollem Umfang ausüben können. Mildred Scheel, die Gründerin der Deutschen Krebshilfe, hatte dies bereits 1976 erkannt, als sie den Härtefonds eingerichtet hat. So helfen wir bis heute Krebspatienten und ihren Familien, die durch die Erkrankung unverschuldet in finanzielle Not geraten sind. Schnell und unbürokratisch. Sie erhalten unter bestimmten Voraussetzungen eine einmalige Zahlung und müssen das Geld nicht an uns zurückzahlen. Seit der Härtefonds ins Leben gerufen wurde, konnten wir rund 135 Millionen Euro für krebskranke Menschen und deren Angehörige bereitstellen. Vielleicht können wir auch Sie unterstützen.

Sie brauchen Hilfe

  • Unsere Zuwendung ist an bestimmte Einkommensgrenzen und Anzahl der Familienmitglieder gebunden. Wie hoch diese sind, erfahren Sie hier.
  • Auch für an krebserkrankte Kinder ist es möglich, einen Antrag zu stellen, wenn die Eltern zum Beispiel Krankentagegeld erhalten oder nicht mehr ausreichend ihren Beruf ausüben können.

„Für mich ist diese Unterstützung einer der Lichtstrahlen, die das Dunkel, das ich derzeit durchwandere, erhellen und mir die Kraft geben, weiterzugehen.“

Eine Krebspatientin

Das müssen Sie tun

  • Stellen Sie einen Antrag auf einmalige Unterstützung: Darin tragen Sie Ihre persönlichen Daten ein und geben Ihre monatlichen Einnahmen und Ausgaben an. Die Angaben sind von einer Behörde oder öffentlichen Einrichtung (zum Beispiel Sozialdienst der Klinik, Krebsberatungsstelle, Krankenkasse) zu bestätigen.

  • Fügen Sie eine ärztliche Bescheinigung bei: Diese muss der behandelnde Arzt ausfüllen

  • Laden Sie die Antragsformulare über unsere Homepage herunter und drucken Sie sich diese aus. Senden Sie uns die unterschriebenen Formulare per Post oder als Scan per Mail zu. Die Kontaktdaten finden Sie unten auf dieser Seite.

„Allein schon die Zusage, uns finanzielle Hilfe zukommen zu lassen, hat uns ein Stück Hoffnung gegeben.“

Ein Krebspatient

Anträge und Formulare Härtefondsantrag

Hier können Sie das Hauptformular für einen Antrag zum Härtefonds als PDF herunterladen und direkt im Dokument ausfüllen. Bitte beachten Sie, dass Sie für einen vollständigen Antrag zusätzlich die „Ärztliche Bescheinigung“ benötigen. Alle Informationen sind im Merkblatt für Sie zusammengestellt.

Zum Antrag

So helfen wir Ihnen

  • Wir prüfen alle Anträge sehr genau, damit unsere Unterstützung wirklich denen zugutekommt, die sie dringend brauchen. In der Regel erhalten Sie innerhalb von vier bis sechs Wochen von uns Nachricht. Uns ist es wichtig, dass Sie unsere Hilfszahlung schnell erreicht.

  • Erfüllen Sie die Voraussetzungen für eine Unterstützung, erhalten Sie eine einmalige Zahlung.

Unmittelbare Hilfe für Ihre persönlichen Bedürfnisse

Sie können über die Zahlung aus dem Härtefonds frei verfügen. Vielleicht benötigen Sie neue, bequeme Kleidung für Ihre Reha-Therapie, müssen hochpreisige Medikamente bezahlen oder für Ihr Kind teure Schulbücher kaufen. Möglicherweise brauchen Sie aber auch Hilfe bei der Miete oder müssen einen Kredit abtragen. Es ist Ihre ganz persönliche Entscheidung, wofür Sie die finanzielle Unterstützung ausgeben.

Für Ihre persönlichen Fragen rund um weitere Themen wie Leben mit Krebs, Krebstherapie, Soziale Absicherung oder Krebsprävention können Sie sich gerne an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres INFONETZ KREBS wenden.

Sie sind Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr kostenfrei unter Tel.: 0800 / 80 70 88 77 oder per E-Mail an krebshilfe@infonetz-krebs.de erreichbar.

Wir helfen Ihnen gerne

Deutsche Krebshilfe
Härtefonds
Buschstr. 32
53113 Bonn

Tel.: 0228/72990-94
Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 15:30 Uhr

Hilfe in finanzieller Notlage Härtefonds der Deutschen Krebshilfe

Alle Informationen auf einen Blick