Was macht Tumoren gegenüber Immunzellen resistent?

Forscher in Bonn, Essen, Heidelberg und Regensburg suchen Ansatzpunkte zur Optimierung der Krebsimmuntherapie.

Projekt-Titel

Aufschlüsselung der T Zell-Resistenz von Tumoren in der Therapie mit Immun-Checkpoint blockierenden Antikörpern

Worum geht es?

Immuntherapien haben die Behandlung verschiedener Krebsarten in den letzten Jahren bereits verbessert. Aber: Nicht alle Patienten sprechen darauf an. Grund dafür sind Resistenzen der Tumorzellen, durch die sie ihrer Zerstörung durch das Immunsystem trotz Therapie entkommen. Diesen Resistenzen will ein Forscherteam unter Federführung des Westdeutschen Tumorzentrums am Universitätsklinikum Essen auf den Grund gehen. Ziel ist es, durch die Aufschlüsselung der Resistenzmechanismen neue Ansatzpunkte für ergänzende Therapien zu finden.

Zur Pressemitteilung

Förderzeitraum

2019 - 2021

Fördersumme

1.350.000 €

Projektleitung

Professor Dr. Annette Paschen

Standort

Klinik für Dermatologie, Universitätsklinikum Essen

Setzen Sie ein Zeichen – unterstützen auch Sie den Kampf gegen Krebs!