Unbekannten Genen auf der Spur

Bisher noch nicht bekannte Gene könnten für die Entstehung eines Brusttumors bei jungen Frauen verantwortlich sein. Hamburger Forscher wollen diese identifizieren.

Projekt-Titel

Fehlerhafte Replikationsprozesse zur Identifizierung von Genen des frühzeitigen Brustkrebses

Worum geht es?

11 von 100 Frauen, die jedes Jahr in Deutschland an Brustkrebs erkranken, sind jünger als 45 Jahre. Forscher des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf vermuten, dass bisher noch nicht bekannte Gene für die Entstehung eines Brusttumors bei den Betroffenen verantwortlich sind. Nun wollen sie die betreffenden Gene identifizieren. Ihre Erkenntnisse sollen dazu führen, ein Screening für diese Risikogruppe zu entwickeln.

Förderzeitraum

2017 - 2019

Fördersumme

208.900 Euro

Projektleitung

PD Dr. Kerstin Borgmann

Standort

Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Setzen Sie ein Zeichen – unterstützen auch Sie den Kampf gegen Krebs!