Visionäre neue Konzepte in der Krebsforschung

Die Bekämpfung von Krebs ist noch immer eine Herausforderung

Krebs ist auch heute noch, trotz enormer Fortschritte in der Medizin, für viele Patienten eine unheilbare Krankheit. Gerade durch die Entwicklung von Resistenzen gegen die gewählte Therapie erleiden Patienten häufig Rückfälle durch Wiederauftreten der bereits zurückgedrängten Krankheit.

Neue, innovative Ideen gesucht

Ziel dieses Förderschwerpunktprogrammes ist daher die Ausarbeitung neuer, unkonventioneller Visionen und Konzepte für die Behandlung von Krebspatienten, um originelle Behandlungsansätze für die Krebsbekämpfung zu entwickeln.

Die geförderten Projekte im Überblick

Präzisionsimmuntherapie durch DNS-Logikgatter-Erkennungsmotive auf Goldnanostäbchen 
Projektleitung: 
Herr Prof. Sven Brandau/Universitätsklinikum Essen, Universitätsklinikum Essen, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde,
Herr Prof. Schlücker/Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Chemie,
Frau Dr. Saccà/Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Biologie.

LEC-CAR: Lektin-basierte CAR T-Zellen für Glykan-Zielstrukturen in der Akuten Myeloischen Leukämie
Projektleitung:
Frau PD Dr. Kerstin Cornils und Frau Dr. Anna-Katharina Kurze/beide Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Klinik und Poliklinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie.

Nerven als Zielstruktur für die personalisierte Therapie des Pankreaskarzinoms
Projektleitung:
Frau Prof. Rohini Kuner/Universität Heidelberg, Pharmakologisches Institut,
Herr Prof. Matthias Ebert/Universitätsmedizin Mannheim, II. Medizinische Klinik.

Untersuchungen zum Einsatz der Dualkammspektroskopie zur Erkennung bösartiger Transformationen auf zellulärer und subzellulärer Ebene
Projektleitung:
Herr Dr. Tino Schenk/Universitätsklinikum Jena, Klinik für Innere Medizin II, Abteilung Hämatologie und Internistische Onkologie,
Frau Prof. Birgitta Bernhardt/Universität Jena, Institut für Angewandte Physik.

Multiorgan-Chip mit patienteneigener Lymphom-/Immunzell-Schnittstelle und humanen Lebersphäroiden als prädiktive Plattform für personalisierte Krebs-Therapien
Projektleitung:
Herr Prof. Clemens A. Schmitt/Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow-Klinikum, Molekulares Krebsforschungszentrum,
Frau Prof. Il-Kang Na/Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow-Klinikum, Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie,
Herr Prof. Roland Lauster/Technische Universität Berlin, Institut für Biotechnologie.

Unterstützen auch Sie den Kampf gegen Krebs!