Deutsche Krebshilfe: Helfen, Forschen, Informieren

Krebs-Selbsthilfe: Mut und Zuversicht schöpfen

Krebs-Selbsthilfegruppen sind nach der Akutbehandlung häufig erste und wichtige Anlaufstellen für Patienten. Aus dem Erfahrungs- und Gedankenaustausch mit Gleichbetroffenen können Patienten Mut und Zuversicht schöpfen. Die Mitglieder von Selbsthilfegruppen sind aufgrund der Erfahrungen mit ihrer eigenen Erkrankung Fachleute für Fragen des Alltags und der Lebensgestaltung. So können sie auf die speziellen praktischen und emotionalen Bedürfnisse von Krebskranken eingehen, über krankheitsbedingte Schwierigkeiten informieren und konkret helfen, etwa beim adäquaten Einsatz von Hilfsmitteln. In der Gruppe erfahren Betroffene, wie andere ihren Alltag bewältigen und was sie selbst tun können, um den Schock von Diagnose und Therapie zu überwinden.

Haus der Krebs-Selbsthilfe

Im Haus der Krebs-Selbsthilfe Bonn befinden sich die Bundesgeschäftsstellen beziehungsweise die Nebenstellen von zehn bundesweit tätigen Krebs-Selbsthilfeorganisationen. Unter dem Motto „Kompetenz unter einem Dach“
soll die Zusammenarbeit in einem Haus einen ständigen Erfahrungsaustausch ermöglichen, Ressourcen sollen gemeinsam genutzt und Aktivitäten besser abgestimmt werden.

Kontakt

Haus der Krebs-Selbsthilfe
Thomas-Mann-Str. 40
53111 Bonn
Tel.: 02 28 / 33 88 9-0
Fax: 02 28 / 33 88 9-560
Internet: www.hksh-bonn.de

Helfen Sie helfen!

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie krebskranke Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Hinweis steuerlich absetzbar

Spendenkonto
Kreissparkasse Köln
Konto 91 91 91, BLZ 370 502 99
IBAN:
DE65 3705 0299 0000 9191 91
SWIFT/BIC: COKSDE 33XXX

Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden.