Deutsche Krebshilfe: Helfen, Forschen, Informieren

Der Härtefonds hilft in finanzieller Not

Falls Sie als Krebs-Patient unverschuldet in finanzielle Not geraten sind, können Sie beim Härtefonds der Deutschen Krebshilfe kurzfristig Hilfe beantragen. Der Härtefonds kann beispielsweise in Anspruch genommen werden, wenn ein berufstätiges Familienmitglied aufgrund einer Krebserkrankung zeitweise statt eines vollen Gehaltes nur Krankengeld erhält.

Um sicherzustellen, dass die Gelder wirklich denen zugute kommen, die sie am dringendsten benötigen, sind die Zuwendungen an Familieneinkommensgrenzen gebunden. Die Zuwendungen sind in der Regel einmalig.

Ein einfaches Antragsformular, die so genannte Selbstauskunft dient der schnellen und unbürokratischen Bearbeitung. Dieses Antragsformular/Selbstauskunft und das entsprechende Merkblatt finden Sie in der Servicebox in der rechten Spalte. Das Antragsformular können Sie direkt am Computer ausfüllen. Bitte vergessen Sie jedoch nicht, das Formular anschließend auszudrucken und zu unterschreiben.

Die Mitarbeiter der Deutschen Krebshilfe informieren Sie gerne über die Leistungen des Härtefonds.

Kontakt

Deutsche Krebshilfe e. V.
Härtefonds
Buschstraße 32
53113 Bonn
Telefon: 02 28/7 29 90-94
E-Mail: haertefonds@krebshilfe.de

Bitte vergessen Sie nicht, bei schriftlichen Anfragen Ihre Postanschrift anzugeben.

Ihre direkte Verbindung

Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen Ihnen die Mitarbeiter des Härtefonds gerne weiter.

Telefon: 02 28/7 29 90-94
E-Mail: haertefonds@krebshilfe.de